Den Schlüssel finden Sie auf dem Parkplatz. Wem gehört das? Es ist niemand in der Nähe. Aber wie geht man mit den gefundenen Schlüsseln um? Einfach dort lassen? Wir haben einige Vorschläge, was mit dem gefundenen Schlüssel zu tun ist, damit er seinen Besitzer wiederfindet. Da wir wissen, dass verlorene Schlüssel die Betroffenen unter Druck setzen, sie oft vor der verschlossenen Tür stehen und befürchten, dass der Schlüssel gestohlen wird.

Schlüssel gefunden

Schlüsselbund gefunden – was tun?

Was ist ein WPA-Schlüssel?

Wenn Sie ein WLAN-fähiges Gerät haben, sei es ein Telefon, Tablet oder Fernseher, und es mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden möchten, um auf das Internet zuzugreifen, müssen Sie zunächst eine Verbindung auf Ihrem Gerät einrichten. Die Installation erfordert ein sogenanntes Netzwerkpasswort. Dies legalisiert und entsperrt die Verbindung.

Ihr Internet Service Provider wird Ihnen ein Passwort zur Verfügung stellen. Passwörter haben unterschiedliche Kennungen. Dies kann ein WLAN-Passwort, Sicherheitspasswort, WLAN-Schlüssel, WEP-Schlüssel oder WPA-Schlüssel oder WPA2-Schlüssel sein.

WPA bedeutet „Wi-Fi Protected Access“, das bedeutet, dass nur Passwörter für den Zugriff auf Wi-Fi-Netzwerke verwendet werden können. Dies ist ein Sicherheitsstandard, sodass niemand ohne vorherige Genehmigung ein Wi-Fi-Netzwerk nutzen kann.

Mit anderen Worten: Der WPA-Schlüssel ist das Passwort, das Sie benötigen, um sich in das WLAN-Netzwerk einzuloggen. Bis auf wenige öffentliche Netze in Bibliotheken, Flughäfen und anderen Orten sind alle Netze durch Passwörter geschützt.

Wo finde ich den WPA-Schlüssel?

Wenn Sie kein WiFi-Netzwerk haben, können Sie den Besitzer fragen. Er oder sie kann Ihnen einen WPA-Schlüssel zur Verfügung stellen.

Wenn dies Ihr eigenes WLAN ist, finden Sie das Passwort auf der Rückseite oder Unterseite des Routers. Der Router ist eine Box mit einer blinkenden LED, die Ihr WLAN-Signal aussenden kann.

Wenn Sie einen Aufkleber mit vielen Zahlen finden, suchen Sie nach „WPA Password“ oder „Network Security Key“ oder ähnlichem.

Fazit:

  1. WPA ist eine Verschlüsselungsmethode von WLANs, also drahtlosen Internet. Der WPA-Schlüssel dient der Sicherheit und soll verhindern, dass Niemand in das Netzwerk eindringen kann
  2. Das WPA-Passwort steht auf dem Router oder im PC unter „Einstellungen“. Dort können Sie auch den WPA-Schlüssel ändern.
  3. Ein sicherer WPA-Schlüssel sollte keine Wörter oder Namen enthalten, sondern eine lange Kombination aus unterschiedlichen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Schlüssel nachmachen lassen Das muss ich beachten!

Wenn Sie Ihren Schlüssel kopieren möchten, sollten Sie einige Dinge verstehen und beachten. Besonders wichtig: Je nach Art des Schlüssels gibt es vor allem in Bezug auf die Kosten enorme Unterschiede. Bitte wissen Sie daher vorab, ob Sie einen sicheren Schlüssel oder nur einen gewöhnlichen Wohnungsschlüssel besitzen.

Darüber hinaus haben bestimmte Tastentypen Sonderfunktionen, da sie nur unter bestimmten Bedingungen kopiert werden können. Sehen Sie hier, welche es gibt.

Sie sollten sich auch bewusst sein, dass sich die Situation ändern wird, wenn Sie ein Haus mieten und die Schlüssel dem Vermieter oder Hausverwalter gehören. In dem Fall brauchen Sie eine Zustimmung, und manchmal sogar auch ein Sicherheitszertifikat.Nicht nur die Kosten, sondern der gesamte Kopiervorgang kann je nach Schlüsseltyp wie Standort oder Dauer variieren.

Der Prozess des Schlüsselkopierens

Wo kann man einen Schlüssel nachmachen lassen?

Sie haben viele Möglichkeiten, Ihren Schlüssel zu kopieren. Wenn Sie durch die Innenstadt schlendern, haben Sie vielleicht schon welche in Ihrer Stadt gefunden. Die häufigsten Berührungspunkte sind:

Baumarkt

Kostenloser Schlüsselservice in der Stadt oder in Supermarktketten (hauptsächlich Schlüsselservice und Schuhreparatur)

Schließanlagen- und Sicherheitstechnikfachgeschäft

Online-Einzelhändler

Baumärkte haben meist einen eigenen Schlüsselbereich, in dem man direkt Schlüssel nachmachen kann.

Wie funktioniert das Nachmachen eines Schlüssels?

Grundsätzlich haben wir zwei Möglichkeiten:

Wenn kein Schlüssel vorhanden ist

Was kostet es eine Schlüssel machmachen zu lassen?

Die Kosten für das Schmieden eines Schlüssels sind nicht immer gleich und weichen aufgrund bestimmter Faktoren stark voneinander ab. Die drei Hauptfaktoren sind:

Auch die Art des Schlüssels bestimmt maßgeblich den Preis. Ist der Schlüssel Teil der Schließanlage, kann es schnell sehr teuer werden. Schlüssel mit Sicherheitseinrichtungen (z. B. Magnetcodierung) sind meist teurer, da das bloße Fräsen des Rohlings leider nicht ausreicht.

Kann jeder Schlüssel nachgemacht werden?

Im Prinzip können Sie mit Ausnahme von drahtlosen Autoschlüsseln in der Regel alle Schlüssel problemlos kopieren, da hier eine Neucodierung erforderlich ist. Dies bedeutet, dass der neue Schlüssel mit der neuen Codierung anstelle einer Kopie erstellt wird. Einige andere Schlüssel können nur unter bestimmten Bedingungen kopiert werden. Zu diesen besonderen Umständen zählen:

Sicherheitsschlüssel

Sicherheitsschlüssel

Der Schlüssel zum Schließsystem

Wenn Sie ein Haus mieten, müssen Sie unabhängig von der Art des Schlüssels die Erlaubnis des Eigentümers einholen. Außerdem benötigen Sie in allen drei genannten Sonderfällen, dass der Schlosser die erforderliche Sicherheitskarte oder Sicherheitsbescheinigung rechtsgültig kopiert. Sie können es auch beim Vermieter oder Hausverwalter erhalten. Für Schlüssel, die zur Schließanlage gehören, benötigen Sie in der Regel auch einen Rohlingsschlüssel.

Professionelle Maschine macht einen neuen Schlüssel

Schlüssel abgebrochen – was tun

Viele Menschen kennen diese alltägliche Situation. Ein Moment der Nachlässigkeit genügt, und der Schlüssel ist gebrochen. Dadurch blieb es im Schloss stecken. Für viele Menschen, die nicht wissen, was sie als nächstes tun sollen, ist dies ein Albtraum. Es gibt viele Lösungen, um den Rest sicher aus dem Schlüsselloch zu entfernen. Es ist jedoch wichtig, das Schloss bei diesem Vorgang nicht zu beschädigen und das Werkzeug nur zu verwenden, wenn Sie über ausreichende Erfahrung in der Bedienung des Türschlosses verfügen. Wenn keines davon verfügbar ist, empfehlen Experten dennoch, den Schlosser zu erinnern.

Methode 1: Drücken Sie den Schlüssel von der anderen Seite heraus

Diese Methode funktioniert nur, wenn die Tür geöffnet ist und Sie einen Ersatzschlüssel haben. Außerdem benötigen Sie ein doppelseitiges Schloss ohne Not- oder Gefahrenfunktionen, wodurch das Schloss von beiden Seiten verschlossen werden kann, auch wenn der Schlüssel von der anderen Seite eingesteckt wird.

Wenn dies der Fall ist, können Sie den Ersatzschlüssel von der anderen Seite in das Schloss stecken und der abgebrochene Schlüssel gleitet heraus.

Methode 2: Mit einer Zange herausziehen

Zangen sind nur sinnvoll, wenn der Schlüssel aus dem Schloss herausgezogen ist. Wenn dies der Fall ist, ist der Vorgang von hier aus sehr einfach: Greifen Sie ein Stück Schlüssel und ziehen Sie es vorsichtig heraus.

Methode 3: Verwenden Sie einen Schraubendreher, um zu helfen

Sollte der Schlüssel komplett im Drehzylinder verschwunden sein, können Sie ihn noch mit einem Schraubendreher und viel Fingerspitzengefühl herausziehen. Sie müssen einen sehr feinen (!) Schraubendreher von unten verwenden und diesen hinter die Nut am Schlüssel schieben. Wenn Sie fertig sind, können Sie den Schlüssel etwas nach vorne ziehen und dann mit einer Zange herausnehmen.

Methode 4: Verwenden Sie Büroklammern anstelle von Schraubendrehern

Wenn Sie keinen Schraubendreher haben, können Sie nach dem Prinzip von Methode 3 eine aufgebogene Büroklammer oder einen langen Faden verwenden. Die Vorgehensweise ist hier die gleiche.

Methode 5: Seilsäge schafft Abhilfe

Sägeblätter zum Sägen von Metall eignen sich aufgrund ihrer extrem feinen Zähne für dieses Verfahren. Schieben Sie das Sägeblatt unter den beschädigten Schlüsselbart und haken Sie den beschädigten Schlüssel in die Zähne ein. Mit richtiger Bewegung und etwas Gegendruck können Sie dann den Schlüssel herausziehen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie den Schlosser anrufen. Sie haben die richtigen Werkzeuge, um den Schlüssel aus dem Schloss zu ziehen, ohne den Schlüssel zu beschädigen. Bei einem seriösen Schlosser kann das zwischen 60 und 90 Euro kosten.

Sollte das Schloss jedoch nach dem Selbstversuch beschädigt werden und ausgetauscht werden müssen, sollten Sie mit Kosten von ca. 90 bis 150 Euro rechnen. An Wochenenden und Nächten werden hohe Zuschläge verlangt.

Schlüssel verloren – was tun?

Es ging schnell: Dein Schlüssel rutschte im Kino aus der Jackentasche und trifft beim Zurücklegen nicht die Handtasche, liegt  vielleicht noch in der Wohnung und die Tür wurde zugeschlagen oder sie wurde sogar von Dir gestohlen. Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, ergreifen Sie bitte umgehend Maßnahmen und befolgen Sie wichtige Schritte. Wir helfen Ihnen, alle möglichen Situationen zu meistern und erklären Ihnen, wann Familienversicherung und private Haftpflichtversicherung für Sie sinnvoll sind.

Immer der erste Schritt: verlorene Schlüssel melden

Wenn der Schlüssel verloren geht, ist es wichtig, die Situation zunächst in Ruhe zu betrachten.

Wird beispielsweise der Schlüssel zusammen mit der Handtasche und dem Ausweis gestohlen, besteht Diebstahlgefahr. In diesem Fall ist es sinnvoll, das Schloss auszutauschen. Neben dem Vermieter sollten Sie auch sofort die Polizei informieren.

Wenn Ihre Hausratversicherung auch Einbruchdiebstahl deckt, müssen Sie dies auch der Versicherung melden. Führt der Diebstahl tatsächlich zu einem Einbruch, kann er ohne vorherige Information die Zahlung des Schadens verweigern.

Auch bei Verlust des Schlüssels zusammen mit dem Ausweis oder der dem Schlüssel beiliegenden Wohnungsreferenz ist ein Austausch des Schlosses sinnvoll. In diesem Fall ist es wichtig zu wissen: Wenn jemand den verlorenen Schlüssel findet und mit in die Wohnung nimmt, handelt es sich nicht um einen Einbruch und ist daher nicht in der Hausratversicherung enthalten.

Schlüssel verloren – verloren und gefunden

Bei der Schadenmeldung sollten Sie noch einmal zu Ihren Schritten zurückkehren: Wo waren Sie das letzte Mal? Wo könnten Sie Ihren Schlüssel verlieren oder aus Versehen zurücklassen? Wenn heute jemand den Schlüssel findet, werden immer häufiger soziale Netzwerke genutzt.

Schauen Sie hier vorbei und rufen Sie das regionale Fundbüro an – denn so häufig wird kein Schlüsselbund abgegeben.

Dies erfordert ein neues Schließsystem

Ein Beispiel für eine Schließanlage: Das Öffnen einer Wohnungstür kostet in der Regel Hunderte von Euro. Verlieren Sie neben dem Wohnungsschlüssel auch den Schlüssel zur Schließanlage, beispielsweise von einem Mehrfamilienhaus oder Büro, können zusätzliche Kosten entstehen. Die Kosten für das Schließsystem können mit denen eines Kleinwagens vergleichbar sein, also zwischen 10.000 und 15.000 Euro liegen. Unser Tipp: Kennzeichnen Sie den Schlüssel auf keinen Fall mit Firmenname/Logo oder Adresse.

Schlüssel verloren – wer zahlt?

Ob und wie viel die Versicherung zahlt, hängt immer davon ab, wie Sie die Versicherung beantragen. Wir unterscheiden zwischen privater Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung. Ob die Versicherung zahlt oder nicht, hängt immer davon ab, wie der Schlüssel verloren geht. Wichtiger Hinweis: Bei fahrlässigem Schlüsselverlust greift die Versicherung in der Regel nicht. Wenn Sie beispielsweise betrunken Ihren Schlüssel verlieren, liegt Fahrlässigkeit vor.

Fazit: Gehen Sie vorsichtig vor und achten Sie darauf, dass Sie Ihre Schlüssel nicht verlieren

Wie öffnet der Schlüsseldienst die Tür? 

Ausgeschlossen? Schlüssel verloren? Der Schlosser hilft im Notfall. Das Öffnen des Schlosses durch Versuch und Irrtum erfordert viel Zeit und Geschick. In diesem Fall empfiehlt es sich, sich an einem seriösen Schlosser zu wenden, der mit den entsprechenden Werkzeugen und der erforderlichen Fachkunde das Schloss in angemessener Zeit öffnen kann. Hier ist eine kurze Einführung in einige häufig verwendete Tools.

Türfallengleiter helfen oft Schlossern

Mit dem Türfallengleiter kann der Schlosser in der Regel die gerade ins Schloss gefallene Tür öffnen, wenn sie nicht verriegelt ist. Dazu schiebt der Schlüsselreparatur-Experte den Türfallengleiter zwischen Tür und Türrahmen und senkt ihn langsam ab, bis er damit die „Nase“ des Schlosses wieder in die Tür schieben und damit die Tür öffnen kann. Im besten Fall. Dies ähnelt dem Trick, eine Kreditkarte in den Türschlitz zu schieben und damit die Tür zu öffnen, die man oft im Fernsehen sieht. Wenn Sie jedoch nicht üben, können Sie dies normalerweise nicht tun. Experten sagen, dass selbst professionelle Fallengleiter dies nicht tun.

Dietrich Türöffnung

Zum Öffnen der Tür mit einem Dietrich kann nur ein ganz einfaches Schloss verwendet werden, das jedoch am effektivsten ist. Die meisten Wohnungstüren lassen sich damit nicht mehr öffnen.

Mann wechselt den Kern eines Türschlosses der Eingangsglastür, Nahaufnahme ohne Gesicht

Elektro-Pick-Handwerk

Schlosser können mit E-Pick oder Electric Picker viele Türen öffnen. Ein Teil des Geräts dringt in das Schloss ein und durch eine gewisse Bewegung des Elektropicks beginnen sich die Schlossstifte im Schloss zu bewegen, bis sie sich allmählich öffnen und die Tür öffnet. Durch Vibration gelangt der Sperrstift in die Offenstellung. Mit elektronischen Pickern können Schlosser und Diebe meist problemlos in Wohnungen einbrechen.

Ziehfix – sogar eine Wunderwaffe für Diebe

Ein Ziehfix wird auf den Schließzylinder aufgesetzt und zerstört diesen. Dadurch wird die Tür geöffnet und der Schließzylinder fällt aus der Tür. Diebe und Schlosser in vielen Haushalten können dieses Gerät nutzen. Das Ziehfix Sicherheitsschloss kann dies verhindern. Nach der Verwendung von Ziehfix ist das Schloss (zumindest der Schlosskern) gebrochen.

Schlagschlüssel des Schlossers

Manuelle Türöffnungsvorrichtung beim Schlosserservice: Den Schlagschlüssel in das Schloss stecken und den Stift drücken. Wenn dann mit der Stange auf das Werkzeug geklopft wird, bewegt sich der Stift im Schloss, bis sich das Schloss bewegt. Ein Werkzeug für sensible Profis.

Türspreizer – wenn nichts geht

Wenn keine andere Methode Erfolg hat, kommt meist die brutale Methode mit Türspreizern zum Einsatz, die auch die Feuerwehr hat. Dies kann jedoch zu erheblichen Schäden an der Tür führen. Zum Beispiel hebt der Spreizer die Tür aus dem Scharnier oder öffnet zumindest einen Spalt. Es sollte nur in besonderen Situationen oder Notfällen (zB Baby in einer Wohnung o.ä.) verwendet werden.

Türspreizer